EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


         
 
Blog
Archiv
Abo / RSS-Feed
Suche
 
Gästebuch
Kontakt
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
 
         



Woche 4&5
 
 
 
Was passiert denn hier? Ach, richtig. Rabea erklärt ihrem Angebeteten gerade die Übelkeitsanfälle der letzten Tage. Richtig, Generation 2 ist unterwegs. Livius ist ganz hingerissen und weiß gar nicht wie ihm geschieht.
 
 
So eine Nachricht fordert natürlich auch Konsequenzen. Spontan wird in der sehr kleinen, sehr dreckigen Küche geheirtatet. Gewiss hatte Rabea sich ihre Hochzeit anders vorgestellt. Als Parylöwin wollte sie eigentlich ein rauschendes Fest, aber das können die beiden sich momentan nicht leisten.
 
 
Dank super Laune, frisch verheiratet arbeitet es sich eben besser, wird Livius auch direkt befördert. 
Endlich hat er seinen Lebenswunsch, Superstarathlet zu werden, erfüllt.
 
 
Während Livius ordentlich schuftet, watscheld Rabea hochschwanger durch die Innenstadt und verkündet jedem, der es nicht wissen will, dass sie ein Baby erwartet. Ist ja auch kaum zu übersehen. 
Aber das ist nunmal ihre aufdringliche Art.
 
 
Bald darauf ist es auch soweit. Rabea war gerade in der Bibliothek als die Wehen einsetzten. Gott sei Dank wurde sie schnell von ihrer Freundin Lulu Mather zum Krankenhaus gebracht. Hier verlässt sie es grade wieder mit dem kleinen Tibor. 
(Merkmale unter "die Niachros" nachzulesen)
 
 
Da vorher nicht bekannt war, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, hat Rabea kurzerhand beschlossen das Babyzimmer in neutralem grün einzurichten. Tibor hat aber anscheinend keine Beschwerden einzureichen. Aber ob ihm später die ganze Spitze immer noch so gut gefällt?
 
 
Zumindest hat das grün seiner Entwicklung nicht geschadet. Seit der Kleine ein Kleinkind ist, dreht sich alles nur noch um ihn. Livius schlingt hastig sein Frühstück herunter, Rabea bringt dem Racker endlich das Laufen bei.
 
 
Oh, und wie immer ist die Spülmaschine kaputt. Livius, mitlerweile schon ganz geschickt, schließlich war früher ja kein Geld für den Handwerker da, repariert sie "mal eben" bevor es los zur Arbeit geht.
 
 
Und anscheinend soll aus dem kleinen Tibor mal ein großer Schriftsteller werden. Das mit dem Sprechen klappt noch nicht ganz so gut, aber Livius gibt sich die größte Mühe, es seinem Erben beizubringen.
12.7.09 13:28


Werbung


Woche 1 - 3
 

 
Das ist Livius Yam Niachros. Livius wurde sein Leben lang von Mommy und Daddy behütet und beschützt und ihm wurde jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Zu seinem 21. Geburtstag gab es dann aber eine ganz andere Überraschung. Livius wurde kurzerhand, ganz einfach, rausgeschmissen. Glücklicherweise gab es zum Rausschmiss aber ein riesiges Grundstück und ganze 1.300§ dazu. Was Livius daraus gemacht hat? Nun, 3 Wände ohne Tür, ein Klo und Bett in freier Wildbahn.
 

 

Gott sei Dank ist unser kleiner Snob ein athletischer, tapferer Workaholic. So trainiert er nun unermüdlich. Jeden Tag wird gelaufen, was das Zeug hält. Und natürlich gespart.

 


 

Livius beschließt nun endlich einen Job anzunehmen, er will schließlich Superstarathlet werden und das geht nur in der Sportlerbranche. Seine Fähigkeiten kommen ihm da nur zu Gute.

 

 

Dummerweise wird Livius schon nach ein paar Tagen von einem etwas weniger netten Zeitgenossen heimgesucht.

 

 

Aber was will man bei Livius schon groß holen? Das Bett? Fällt auseinander und wer will schon ein dreckiges Klo.


 

Während seiner Arbeitsstunden in der Bibliothek lernt Livius dann Shirley Lin kennen.


Besonders an ihr reizt ihn, dass sie schwer zu erobern ist und so beißt der Gute sich eine ganze Woche lang die Zähne an der flirtfaulen Schönheit aus.

Ganz zur Freude von Rabea Braun, die ihn doch ein kleines bisschen stalkt.

 

 

Und so kommt es, dass die beiden sich zum ersten Mal küssen und Rabea auch kurz darauf bei Livius einzieht und die beiden eine Beziehung anfangen.

 

Sie steuert einiges zur Familienkasse bei, sodass gegen Ende der zweiten Woche sogar ein Dach über dem Kopf möglich ist.

 

 

 

Rabea arbeitet als Musikerin, leider weniger erfolgreich, aber das wird schon werden.

 

 

Nach einigen Beförderungen gibt es dann auch eine Überraschung für Rabea. Livius hat sein ganzes Erspartes zusammengekratzt und einen wunderschönen Ring für seine Liebste gekauft um um ihre Hand anzuhalten.  

 

 

Wird es da nicht auch mal so langsam Zeit an Nachwuchs zu denken? Jetzt, wo man die 4 Wände, in denen die beiden hausen auch mal so langsam „Haus“ nennen kann? Stellt euch vor, sogar eine Küche haben die beiden schon.

 


7.7.09 11:47






© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog